die-schoensten-radwege-im-norden

Ostsee Mecklenburg Vorpommern
Harz

Die schönsten Radstrecken des Nordens

Es ist, als wäre Norddeutschland wie für Radreisen geschaffen: Das weitestgehend flache Land erlaubt es Radlern allen Alters ohne Mühe an Touren teilzunehmen, die kerzengeraden Radwege mitten durch das Land, entlang der Flüsse oder der Nord- und Ostsee erschließen Bilder von malerischen Horizonten und die gute küstennahe Luft füllt die Lungen der emsigen Aktivurlauber. Es ist nicht schwer, auf eigene Faust schöne Strecken zu finden, vor allem nicht entlang des Wassers, doch dank einer Vielzahl an Radreiseführern, informativen Radportalen im Internet und offiziell ausgeschilderten Routen, kann man von der Erfahrung vergangener Radreisenden profitieren und den schönen abgesteckten Routen folgen. Im Folgenden werden einige dieser Radwege präsentiert.

Eine sehr historische Radroute im Norden stellt zum Beispiel die alte Salzstraße dar. Im Mittelalter war dies eine der wichtigsten Handelsstraße, über welche das Lüneburger Salz in die Hansestadt Lübeck gelangte, von wo aus der gesamte Ostseeraum mit dem „weißen Gold“ versorgt wurde. Lüneburg wurde damit zu einer der reichsten deutschen Städte des Mittelalters. Die Radreise entlang der geschichtsträchtigen Route lässt sich über den Naturpark Lauenburgische Seen ergänzen.

Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren, hat zwölf offizielle Radfernwege. Jede Route davon hat ihren eigenen Reiz. Ob es die Touristen entlang der Elbe, des Nord-Ostsee-Kanals oder der dänischen Grenze führt; überall dort findet man explizit ausgeschilderte Wege für Radreisende. Am beliebtesten sind wohl die Fernwege am Meer, nicht zuletzt, weil man Halt machen kann, wo man möchte und mit Sicherheit eine naheliegende Unterkunft findet. Zur Auswahl stehen Ferienwohnungen, die bei einer Reihe von Veranstaltern inzwischen auch für auch für einzelne Nächte buchbar sind, oder die zahllosen Gasthöfe. Hostels bieten den jüngeren Radtouristen eine Herberge und auch eine Reihe an „Bed & Breakfast“- Angeboten findet sich entlang der deutschen Küsten von Nord- und Ostsee.

Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern ist das B&B-Angebot besonders groß. Das erfährt man schnell, wenn man auf der Strecke von Hamburg nach Rügen unterwegs ist. Hierzu hat der BVA eine Radwanderkarte mit vielen Ratschlägen zusammengestellt. Das schöne an dieser Route ist die Abwechslung: Von der Metropole Hamburg über die Schlösser der Residenzstädte und die Mecklenburgische Seenplatte bis hin zu den Kreidefelsen von Deutschlands liebster Urlaubsinsel Rügen ist alles auf dieser weitläufigen Tour dabei.

Es gibt noch viele weitere lohnende Radwege, die durch Norddeutschland führen, wie den Weser-Radweg von Hannoversch Münden bis zum Wattenmeer oder die alte Ochsenstraße von Flensburg nach Wedel, die in früheren Jahrhunderten sehr bedeutend für den Viehhandel war. Fehlentscheidungen gibt es nicht. Wichtig ist nur eine realistische Zeitplanung. Nichts ist schlimmer, als solch einen Urlaub unnötig hektisch zu gestalten, wenn er doch so entspannt sein kann. Tipps für Einteilung in Etappen finden sich online oder in den vielen Radreise-Guide.

 

Bei uns die Vielfalt des Nordens entdecken